Ringelblumensalbe Test

Testberichte zu ausgewählten Ringelblumensalben gibt es viele. Doch lässt zumeist ein solcher Test den Vergleich vermissen und bezieht sich lediglich auf ein einzelnes oder nur wenige Produkte.

Im folgenden Test werden Ringelblumensalben von Weleda, Enzborn, Kneipp, Ataba, Abtei, Dr. Theiss, Balea, Maria Treben und Eldena in Bezug auf ihre Zusammensetzung und insbesondere den Gehalt an komedogenen Stoffen – das sind Substanzen, die in Verdacht stehen, die Bildung von Komedonen (Mitessern) und damit von Pickeln zu begünstigen und zu fördern – beurteilt und ein Testsieger gekürt, der die wenigsten Zusätze enthält und zudem hautschonend pflegt.

1. Platz: Weleda Ringelblumensalbe – für Babys und Kleinkinder

Unser eindeutige Testsieger ist die Weleda Ringelblumensalbe. Durch die Verwendung rein natürlicher und biologisch angebauter Zutaten ist der Schadstoffgehalt dieser Ringelblumensalbe am geringsten.

Die Salbe ist zudem frei von komedogenen Stoffen, was sie so erfolgreich für die Baby- und Kleinkindpflege macht. Den Empfehlungen der überwiegenden Zahl der Hebammen in Deutschland kann sich dieses Testergebnis nur anschließen. Fazit: Absolut empfehlenswert.

1. Platz: Enzborn Ringelblumensalbe – für Erwachsene

Die Ringelblumensalbe von Enzborn enthält überdurchschnittlich viel Ringelblumenextrakt. Zudem ist sie sehr hautverträglich und spendet der Haut die benötigte Feuchtigkeit.

Diese Ringelblume ist als kosmetisches Produkt deklariert, weshalb sie weitere Zusätze enthält, die das Hautbild deutlich verbessern, z. B. Allantoin, Karotin, Vitamin E und Hamamelisextrakt.

Dermatest bewertet die Enzborn Ringelblumensalbe mit sehr gut. Von Verbrauchern wird die Salbe ebenfalls seit Jahren empfohlen. Sie zieht schnell ein, ohne nachzufetten und sie hat einen angenehmen Geruch.

2. Platz: ATABA / ZEDAN Ringelblumensalbe

Die ATABA / ZEDAN Ringelblumensalbe basiert auf pflanzlichen Auszugsstoffen und verzichtet vollständig auf tierische Fette. Dies verleiht ihr einen frischen und angenehmen Geruch.

Auf der anderen Seite enthält die Ringelblumensalbe von Ataba jedoch potenziell komedogene Stoffe wie beispielsweise Wollwachs.

Ebenso ist die Basis der Salbe auf Vaseline aufgebaut, welches ein Abkömmling des Mineralöls ist.

Dennoch gilt die Ataba Ringelblumensalbe allgemein als sehr hautfreundlich und wird gern von Neurodermitikern gekauft.

Ihr Gehalt an komedogenen Stoffen kann jedoch für sensibel reagierende Menschen problematisch werden. Deshalb eine leichte Abwertung.

3. Platz: Kneipp Ringelblumensalbe

Die Kneipp Ringelblumensalbe kommt ohne Zusätze von Farb- und Konservierungsstoffen aus. Auch Parfüm ist nicht enthalten.

Generell wird bei der Herstellung darauf geachtet, dass die Ringelblumensalbe von Kneipp keine allergenen Stoffe enthält.

Dennoch finden sich beispielsweise Cetearyl-Alkohole, die bei empfindlichen Menschen die Bildung von Komedonen und Hautunreinheiten fördern könnten.

Von Verbrauchern wird die Ringelblumensalbe von Kneipp für ihren neutralen Geruch sowie die nicht-allergenen Inhaltsstoffe gelobt.

4. Platz: Abtei Ringelblumensalbe

Die Abtei Ringelblumensalbe enthält viele hautpflegende Zusätze und ist dennoch frei von Allergenen oder Parfümen.

Der Mangel an Parfüm wird von manchen Anwendern als unangenehm empfunden, da die Salbe beim Auftragen einen etwas unangenehmen Eigengeruch hat.

Zudem enthält die Abtei Ringelblumensalbe einige komedogene Stoffe wie beispielsweise Glycerinstearat.

Dennoch ist die Salbe insgesamt bei trockener Haut zu empfehlen und lässt sich auch angenehm verteilen.

5. Platz: Ringelblumensalbe Maria Treben

Die Salbe nach Maria Treben wird auch heute noch nach einem Originalrezept hergestellt und kommt ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe aus.

Allerdings kommt auch die Maria Treben Ringelblumensalbe nicht ohne Wollwachs aus, welches Komedonen fördern kann.

Obgleich die Salbe gleichermaßen für Kinder und Erwachsene empfohlen wird, ist darauf zu achten, dass sie insbesondere für Allergiker nicht geeignet sein kann. Vorsichtiges Austesten schafft hier Klarheit.

6. Platz: Dr. Theiss Ringelblumensalbe

Die Basis der Ringelblumensalbe classic von Dr. Theiss ist Schweineschmalz. Obgleich dieses Fett dem Hautfett des Menschen sehr ähnlich ist, mag es nicht jedermanns Geschmack treffen, sich mit Schweinefett einzureiben.

Zudem enthält die Zubereitung Maiskeimöl, welches die Bildung von Komedonen fördern kann.

Die andere Ringelblumensalbe aus dem Hause Dr. Theiss ist nicht-fettend. Diese Salbe lässt sich leicht auf der Haut verteilen und zieht schnell ein.

Bei der nicht-fettenden Ringelblumensalbe wurde auf das Schweineschmalz verzichtet und dieses durch Vaseline ersetzt. Dies kann jedoch Hautporen verschließen und Unreinheiten hervorrufen.

Fazit: Es gibt im Test bessere Alternativen zur täglichen Anwendung und Hautpflege.

7. Platz: Ringelblumensalbe dm (Balea)

Die Ringelblumensalbe von dm fällt mehrfach durch bedenkliche Zusätze auf. Zum einen enthält sie Wollwachs, das im Verdacht steht, Komedonen und Hautunreinheiten zu fördern.

Zum anderen wird der Eigengeruch der Salbenbasis, hier Melkfett, mit Parfümzusätzen neutralisiert. Doch gerade Parfüms können auf empfindlicher Haut Reizungen und Irritationen hervorrufen.

Fazit: Auch wenn der Preis zum Kauf verlocken kann, ist diese Salbe aufgrund ihrer Zusammensetzung nur bedingt zu empfehlen.

8. Platz: Eldena Ringelblumensalbe von Aldi

Die Eldena Ringelblumensalbe von Aldi enthält neben dem Extrakt aus Ringelblumenblüten noch weitere, für die Hautregeneration wichtige, Stoffe wie Vitamin E und D-Panthenol.

Darüber hinaus ist die Salbe durch weitere Inhaltsstoffe wie beispielsweise Parfüm, Wollwachs, Sojaöl und Glycerin und Stearinsäure belastet. All diese Substanzen besitzen komedogene Eigenschaften und können somit Hautunreinheiten hervorrufen.

Bei Parfüms und Alkoholen besteht zudem eine erhöhte Chance, die Haut gerade bei empfindlichen Menschen zusätzlich zu reizen und weiter auszutrocknen.

Fazit: Für empfindliche Haut nicht empfehlenswert.

Die Verlierer: Ringelblumensalbe von dm & Aldi

Die Ringelblumensalben von Aldi und dm sind durch eine Vielzahl an Zusätzen aufgefallen. Die Möglichkeit, Komedonen zu fördern, ist gerade für empfindlich reagierende Menschen gegeben.

Zudem enthalten diese Salben Parfüm, um entweder den Geruch tierischer Fette zu neutralisieren oder einfach ein kosmetisches Produkt aufzuwerten.

Deshalb als Fazit in diesem Test: für vorbelastete oder empfindlich reagierende Personen nicht zu empfehlen. Wer hingegen nach einem günstigen Produkt zur gelegentlichen Hautpflege gegen Witterungseinflüsse sucht, ist ebenso mit den Produkten der Discounter gut beraten.



Ringelblumensalbe
Ringelblumensalbe ist seit Jahrhunderten das Erfolgsrezept bei Wunden und trockener Haut sowie bei der Pflege von Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Akne. Mit wenigen Handgriffen kann jeder selbst seine eigene Ringelblumensalbe herstellen. Doch egal welche Rezeptur, eines bleibt immer gleich: Die Kraft der Ringelblume bringt Gesundheit aus der Natur.